Dienstag, 21. September 2010

Liechtenstein

das heutige Ziel. Zunächst haben wir in Werdenberg Zwischenstopp gemacht. Werdenberg ist die kleinste Stadt der Schweiz. Wir konnten sehr gut erhaltene mittelalterliche Häuser und das Schloss Werdenberg besichtigen. Werdenberg hat ca. 55 - 60 Einwohner in ca. 40 Häusern.


Anschließend fuhren wir ins Fürstentum Liechtenstein bis nach Vaduz, der Hauptstadt und dem Fürstensitz. Liechtenstein ist der kleinste der deutschsprachigen Staaten und der einzige Staat, in dem die deutsche Sprache als alleinige offizielle Amtssprache anerkannt wird, informierte unsere Reisebegleiterin. Goethe war auch mal zwei Tage da - bekam sogar eine Gedenktafel. Mal schauen, ob beim nächsten Besuch auch eine Tafel für uns angebracht ist.




Während der Rückfahrt haben wir noch kurz Heidi, Peter und die Geis getroffen.


Am Nachmittag fand dann noch die Abschlussveranstaltung statt. Die gesamten Teilnehmer des Herbsttreffens 2010 trafen sich im Hotel Schweizerhof. Nach einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee haben wir uns dann doch "dezent² zurückgezogen. Irgendwie war das nicht unser Ding - Preise für Wein und Bier jenseits von Gut und Böse - Musik - na ja, die Künstler haben sich ja Mühe gegeben, aber wir uns auch, um dort einigermaßen schnell zu verschwinden.

Wir haben uns dann nach einem Spaziergang über die Prommenade in einem sonnigen Straßenkaffee entspannt ein Gläschen Bier gegönnt und waren wieder mit der Welt zufrieden.

Nun sind die Koffer gepackt - Urlaub war wieder viel zu kurz - aber wir haben ja noch ein paar Tage Berlin vor uns.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen