Freitag, 19. August 2011

Das geheime Tagebuch der Laura Palmer



Dieses Buch hatte ich mir schon vor vielen Jahren gekauft und damals auch gelesen. Beim ordnen meiner Bibliothek bei http://www.lovelybooks.de/ habe ich noch einiges ergänzt und folgende Rezension geschrieben.

Dieses Buch hat mich sehr fasziniert. Laura ist zunächst ein liebenswertes kleines Mädchen, dass jedoch aller Wahrscheinlichkeit nach schon in jungen Jahren schlimme Dinge erfahren musste. In Tagebuchform wird teilweise schockierend und grausam das Leben von Laura beschrieben. Immer wieder stellt man sich die Frage, wer ist BOB, was hat er ihr angetan und warum konnte dieses Mädchen nur so eine Entwicklung nehmen. Und immer wieder fragt man sich, was wohl auf den herausgetrennten Seiten stand. Ihr letzter Eintrag (Zitat): "P.S. Ich gebe Dich Harold zur sicheren Verwahrung. Ich hoffe, ich sehe Dich wieder. ich kann nicht mehr clean bleiben. Ich kann einfach nicht. Ich muß betäubt sein." und die Bemerkung "Dies war Lauras letzte Eintragung. Nur wenige Tage später wurde sie tot aufgefunden." sind ein Schluß, bei dem man aufgewühlt und nachdenklich das Buch zur Seite legt.

Ich kann das Buch wirklich empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen