Dienstag, 17. Juli 2012

In Berlin bin ich also auch schon angekommen

Jetzt ist auch schon ein Artikel im Berliner Kurier. Aber es ist so wie stille Post spielen. Je mehr der Artikel in Umlauf kommt, um so scurriler wird er. Bin gespannt, wann ich dann 27 Stunden im Internet surfe. Noch mal zur Erklärung: Mein PC wird morgens nach dem Frühstück gestartet und nachts in der Zeit von 1 bis 2 Uhr herunter gefahren. Dazwischen arbeitet er für mich oder ich an ihm. Er holt meine E-Mails ab - das macht er alleine, ist ja schon groß. Ich schau die E-Mails durch, ob interessante Sachen dabei sind, auf die ich regieren möchte. Ja und dann bin ich eben in Facebook, bei Twitter, blogge usw.
Mein Haushalt leidet ebenso wie der beste Ehemann der Welt nicht darunter, auch dafür ist noch auseichend Zeit. Der PC kommt auch mal ohne mich aus, arbeitet er eben so vor sich hin - alleine. Ja und WoW kann ich im Moment gar nicht spielen - angeblich wollt sich jemand einhacken und man hat meinen Account vorrübergehend gesperrt. Sehr zum Leidwesen meiner Gilde, die nun ohne mich gestern in der Ini war. Nochmal an die Hacker: Ich wechsel regelmäßig mein PW und hab zusätzlich einen Authenticator - die Chance dürfte gering sein. Ja, so war ich letzte Nacht eben in Second Life im Starlight. Touche hat wieder schöne Musik gemacht, wir haben uns gut unterhalten und hatten viel Spaß. Nebenbei hab ich an einem Fotobuch, das als Geschenk gedacht ist, gearbeitet. Meine Bildschirmbreite gibt das her und dank moderner Technik kann man sich auch über Voice oder Skype gemeinsam unterhalten ohne auf die Tastatur hauen zu müssen. Die hab ich dann zum Arbeiten genutzt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen