Freitag, 14. September 2012

Diskussion bei Yasni

Das ist ja wirklich interessant => schaut hier!

Dienstag, 11. September 2012

Ich fass keinen Schornsteinfeger mehr an!

Da flatterte mir doch  von unserem Bezirksschornsteinfegermeister der Erlass eines Feuerstättenbescheides ins Haus. Ich denke: "Häää, wassn das?" und schau ungläubig auf das Papier. Dann lese ich die ganze Sache nochmals durch und merke, wie mein Blutdruck stetig ansteigt. "Marina, gaaaanz ruhig bleiben!" sag ich mir in immer kürzeren Abständen beim Weiterlesen.

Auf dem Vordruck "Feuerstättenbescheid Nr. 2412.000-Hä - 1 - 1 vom 29.05.12 wird mir auf 4 Seiten eine Aufforderung zur Veranlassung der gesetzlich vorgeschriebenen Schornsteinfegerarbeiten aufgedrückt. Wohlgemerkt: der Schornsteinfeger kommt jährlich zu uns, seit wir das Haus haben ohne dass wir ihn extra dazu "veranlassen" müssen.

Aber das Schärfste ist Punkt 2: "Sie haben die Kosten für den Erlass des Feuerstättenbescheides in Höhe von 11,75 Euro inkl. MwSt. zu tragen." (Der Betrag setzt sich aus Gebühr 9.20 Euro, Auslagen für die Zustellung/Bekanntgabe 0,67 Euro und 1,88 Euro MwSt. zusammen).

In einer begefügten Begründung wird mir mitgeteilt, dass dieser Bescheid aufgrund europarechtlicher und weiterführender Liberalisierungsforderungen aus Deutschland .... notwendig ist. Ich fass es ja wohl nicht! Wieso muss ich für so`n Quatsch noch zahlen. Ich zahle ja so schon jährlich den Schornsteinfeger - und jetzt auch noch dafür, dass er mir mitteilt, dass ich die Schornsteinfegerarbeiten veranlassen soll?

Wer bitte verdient nun wieder an dieser Abzocke? Ich könnt allein schon bei dem Gedanken wie ein Gummimännel auf und nieder springen. Haben wir keine anderen Sorgen im Land?

Da hilft nur eins: flach hinlegen, tief durchatmen und alle, aber auch wirklich alle Entspannungstechniken durchführen, die ich in diversen Kursen gelernt habe. Ommmmmmmmmmmmmmmmmmm.