Samstag, 9. März 2013

Aufregender Internationaler Frauentag

Was für einTag. Wir hatten alles im Programm - selbst Notarzteinsatz.

Eigentlich wollt ich ja gar nicht gehen. Hatte alle Aufgaben auf meine Vorstandsmitglieder aufgeteilt - ich war grippekrank. Dann überlegte ich, dass es doch wohl besser sei, wenn ich mich kurz sehen lasse. Gesagt, getan - der beste Ehemann der Welt wurde als Fahrer verdonnert und ich fuhr zum Gasthof. Was dann passierte kann hier nachgelesen werden:







Warum ich zum Frauentag fast Herzstillstand hatte




Ich habe während der ganzen Aufregung überhaupt keine Grippe gespürt - die meldete sich aber dann mit aller Macht, als ich wieder zu Hause war. Die Nacht war nicht so schön. Heut morgen mussten wir deshalb die Apotheke aufsuchen. Ich hoffe, dass die Symptome bald abklingen.



Ein sehr schönes Erlebnis war auch der Besuch in Dresdens erstem Travestie Revue Theater. Den Bericht habe ich ebenfalls im Blog der Volkssolidarität Ortsgruppe eingestellt. Zu finden ist er hier:




Wenn Männer zur Diva werden







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen