Montag, 8. Juli 2013

Mein Garten


Mein Garten bräuchte dringend jemanden, der sich dem Unkraut widmet. Ich habe mich dem gestellt, mich mit einer Hacke und Unkrauteimer bewaffnet und bin ins Feld - sprich auf die Beete - gezogen. Es machte richtig Spaß, bis zu der Stelle, als ich mit einem kräftigen Schwung die Hacke in den Boden versenken wollt. Ein Aufschrei des Schmerzes entrang sich mir, Tränen flossen über meine zarten Wangen - ich blieb in halbgebückter Stellung stehen und konnt mich vor Schmerzen nicht mehr bewegen.Und wie es das Unglück so will - keiner in der Nähe, der mir helfen konnt.

Ich, mit vorsichtigen kleinen Schritten, jegliche ruckartige, heftige oder sonstwie Bewegung möglichst vermeident, bewegte mich eine gefühlte Stunde lang die 10 Meter vom Garten in die Wohnung, derweil ich die Zähne zusammen biß und die Tränen in Strömen liefen. Am Apothekerschrank angelangt ein Griff zu dem für diese Fälle gelagerten Schmerzmittel - das passiert mir ja öfter und ich bin darauf vorbereitet. Dann suchte ich mir eine Stelle auf der Couch, wo ich relativ schmerzfrei meinem Leiden frönen konnt.

Es war kurz vorm Mittag - vom besten Ehemann der Welt immer noch keine Spur zu sehen geschweige denn zu hören. Mir war eh der Appetit vergangen. Das Drama an der ganzen Sache aber war, dass ich über ein Jahr im Festkomitee für die 725-Jahr-Feier unseres Ortes arbeitete und genau an diesem Tag die Eröffnung der Feierlichkeiten stattfand. Das hatte sich - zumindest für diesen Tag - wohl erledigt. Und dann kam er - mein Göttergatte - gut gelaunt, nichtsahnend von meinem Leiden steckte er den Kopf durch die Tür und sah das Drama.

Nach einer kurzen Schilderung der Sachlage übernahm er kurzerhand den Küchendienst, so dass die Versorgungslage nicht in eine Schieflage geriet. Tja, so ist er, pflegeleicht und unkompliziert - eben der beste Ehemann der Welt.

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    gute Besserung wünscht Dir

    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. danke, Tanja - ich bessere mich - versprochen ;-)

    AntwortenLöschen